Wie in alten Zeiten

Emma erzählt die Geschichte von ihren Freunden Alex, Wacker, Joe, Richi, Marco und Mike, welche als Jugendliche aufgrund einer Gelegenheit einen Diebstahl begehen.

Sie brechen in ihre Schule ein und entwenden eine Hi-Fi Anlage.

Ein Spiel zwischen Freundschaft und Gier beginnt, welches vorerst ohne Konsequenzen bleibt.

Zwanzig Jahre später verfallen sie einer ähnlichen Versuchung und entwenden aus dem Büro eines korrupten Bauunternehmers einen Computer, nicht wissend, dass sie somit auch Daten von unschätzbarem Wert entwenden.

Es entsteht eine Hetzjagd, in welcher die Freundschaft abermals einer schweren Prüfung unterzogen wird.